Neues bei uns in 2024

 Mixed scheitert knapp an Quali
 

Schierling (rb) In der vergangenen Woche waren zwei Mannschaften und zwei Einzelakteure der Stockschützenabteilung des TV Schierling bei Turnieren und Meisterschaften im Einsatz. Bereits am Feiertag 1. Mai ging die Mixedmannschaft mit den Akteuren Claudia Englbrecht, Ingrid Bauer, Johann Englbrecht und Alfred Berr beim Einladungsturnier in Münchshofen an den Start. Dabei lief nicht alles rund, dennoch konnte man sich mit 10:6 Punkten den fünften Platz erkämpfen. Dieses Turnier war für das Team die Generalprobe für das am Wochenende anstehende Turnier um den Kreispokal. In der gleichen Besetzung ging man dabei am Sonntag in Obertraubling an den Start. Das Turnier war sprichwörtlich “heiß umkämpft” denn am Ende trennte den Turniersieger und den fünftplatzierten lediglich ein Punkt. Zwei Mannschaften aus dem Turnier qualifizierten sich für den Bezirkspokal. Das TV Quartett holte lediglich zwei Siege aus den ersten fünf Partien und schien abgeschlagen. Doch dann startete man eine Aufholjagd der am Ende allerdings der “große Erfolg” verwehrt blieb. Im letzten Spiel trennte man sich Unentschieden gegen den TSV Neutraubling und so musste man sich mit drei weiteren Teams punktgleich im Kampf um den zweiten Qualifikationsrang einreihen. Leider sprach die Stockdifferenz gegen die TV’ler, am Ende blieb nur Platz vier. Eine Herrenmannschaft mit Walter Dürmeier, Stefan Kellner, Volker Herbst und Tobias Heinrich ging beim freien Turnier des FC Train an den Start. Die Moarschaft konnte sich lediglich drei Siege und zwei Remis erkämpfen und landete mit 8:12 Punkten damit auf Rang acht. Christoph Kammermaier und Christian Aumeier starteten bei den Kreismeisterschaften des Eisschießkreises 602 im Einzel-Zielwettbewerb auf den Pflasterbahnen in Undorf. Während sich Kammermeier mit 123 Punkten und dem zehnten Platz die Teilnahme an der Bezirksmeisterschaft sichern konnte, muss Aumeier mit seinen 118 Punkten und Platz 17 noch um die Teilnahme bangen, abhängig ist dies von den Ergebnissen der Meisterschaft im Kreis 600. Diese findet erst am kommenden Wochenende statt.

 Umbaumaßnahmen stehen vor Abschluss
 

 Hauptversammlung der TV Stockschützenabteilung 

 

Positives Haushaltsjahr> Schierling. (rb) Viel Positives war den Rechenschaftsberichten bei der Jahreshauptversammlung der Stockschützenabteilung des TV Schierling zu entnehmen. Sportlich befindet man sich im Aufwärtstrend und innerhalb der Abteilung gibt es einen großen Zusammenhalt wie eine aktuelle Umbaumaßnahme auf der Anlage der Abteilung zeigt. Sportwart Christoph Kammermeier ging in seinem Bericht auf die Platzierungen der einzelnen Teams bei Pokalturnieren und den Ligameisterschaften ein und zeigte auf dass 25 eingesetzte Akteure in drei Herrenteams und einer Mixedmannschaft im letzten Jahr insgesamt 67 Turniere bestritten haben. Die meisten Turniere spielten Dominik Hierlmeier und Johann Englbrecht mit jeweils 25 Einsätzen sowie Christian Aumeier mit 24 Einsätzen. Letzterer war mit dem dritten Platz auf Bezirksebene in der Einzelmeisterschaft überaus erfolgreich. Mannschaftstechnisch stehen die Sommer-Meisterschaft der zweiten Herrenmannschaft in der Kreisliga mit Aufstieg in die Kreisoberliga, sowie der Aufstieg dieses Teams in der Wintersaison in die Bezirksliga und der Aufstieg der ersten Herrenmannschaft auf Eis in die Bezirksoberliga zu Buche. Kassenwart Ingo Fürst nahm Stellung zur finanziellen Situation in der Abteilung und vermeldete ein positives Haushaltsjahr. Zur Mitgliederentwicklung sagte er dass diese mit aktuell 111 Personen steigend sei. Abteilungsleiter Alfred Berr, sprach von einem Vereinsjahr in dem sportlich wie auch gesellschaftlich „viel passiert sei“. Die sportlichen Erfolge und auch die getätigten Umbau- und Sanierungsmassnahmen auf der Stockanlage gäben besonderen Anlass zur Freude. Überaus positiv sei der Zusammenhalt innerhalb der Abteilung, bester Beweis dafür sei die Unterstützung seitens der Mitglieder in allen Belangen. Den Helfern bei Arbeitseinsätzen und den ausgerichteten Turnieren, zollte er großen Respekt und Dank. Namentlich stellte er Mitglieder heraus die sich bei der aktuellen Umbaumaßnahme auf der Anlage „über normales Maß hinaus“ einbringen. Weitern Dank sprach er den Aktiven und Hobbyschützen - die für Leben auf Stockanlage sorgen, sowie dem Hauptverein und dem Markt Schierling für gute Zusammenarbeit aber auch Abteilungs-Sponsor Labertaler für großzügige Unterstützungsleistungen aus. Bürgermeisterin Maria Feigl überbrachte die Grüße des Marktes und sagte dass die Berichte gezeigt hätten „dass es in der Stockabteilung des TV läuft“. Nicht nur die erreichten sportlichen Erfolge, sondern auch das „Schmuckstück Stockanlage“, in die viel Arbeit von der Abteilung gesteckt werde, trage dazu bei dass der Name Schierling weit über die Region hinaus getragen werde. Dahinter stecke großes ehrenamtliches Engagement für das es gilt „Danke“ zu sagen. Im Anschluss führte die Bürgermeisterin zusammen mit dem Abteilungsleiter Mitgliederehrungen für langjährige Treue zum Verein durch. Geehrt wurden für 20 Jahre Mitgliedschaft Ingrid Bauer, Wolfgang Mietzner und Hermann Blaimer. Die Auszeichnung für 40 Jahre Treue erhielten Johann Feldmeier und Albert Massinger.


 Anmerkung: Dem Artikel sind unterstützend 2 Bilder angehängt
 Bildkennung
 25_schi_JhvStock 1 Die Umbaumaßnahmen auf der Stockanlage stehen kurz vor dem Abschluss
 25_schi_JhvStock 2 Die anwesenden, für jahrzehntelange Treue geehrten Mitglieder mit Bürgermeisterin Maria Feigl (li.) und Abteilungsleiter Alfred Berr (re.).

Auch die Erste der Stockschützen steigt auf
 

Schierling (rb) “Der Wahnsinn geht weiter”, so titelten die Schierlinger Stockschützen zu Recht den, nicht unbedingt erwarteten, Aufstieg einer weiteren Mannschaft in dieser Wintersaison. Nach dem Erfolg mit dem Vizemeistertitel und verbundenen Aufstieg der zweiten Mannschaft machte es die Erste den Spielerkollegen gleich – Vizemeistertitel und Aufstieg, allerdings in eine höhere Liga. Beim Turnier zur Bezirksligameisterschaft, das in der Eishalle Mitterteich ausgetragen wurde zeigte die Moarschaft mit Christian Aumeier, Stephan Blüml. Dominik Hierlmeier, Alfred Berr und Christoph Kammermeier von Beginn an eine gute Leistung mit der man aus den ersten sieben Spielen sechs Siege, die allesamt klar ausfielen, holte. Logische Konsequenz war die Tabellenführung in der Gruppe 1. Doch nach dem Aussetzer schien das Team selbst einen Aussetzer zu haben denn die Partie gegen den ESV Mitterkreith ging haushoch verloren. Dadurch machte man das Turnier überaus spannend, denn nun waren drei Mannschaften punktgleich an der Spitze. Das TV Team gab sich allerdings keine Blöse mehr und holte sich mit 16:4 Punkten aufgrund der höheren Differenz bei den Stockpunkten den Gruppensieg und den sicheren Aufstieg in die Bezirksoberliga. Im Endscheidungsspiel um den Meistertitel gegen den Sieger der Gruppe 2, dem SC Zell schien bei der Halbzeit alles klar zu sein, denn die TV’ler führten mit 5:0 Punkten. Doch es überwiegte wohl schon die Freude über den Aufstieg, innerhalb des Teams kam etwas Leichtsinn auf und so ging die Partie letztlich mit 5:6 verloren und so sprang nur noch der Vizemeistertitel heraus.



Bildkennung:
1_schi_Aufstieg (v.re.n.li.) Das erfolgreiche TV Team mit Dominik Hierlmeier, Christian Aumeier, Stephan Blüml, Alfred Berr und Christoph Kammermeier.

 

 

Vizemeisterschaft und Aufstieg
 

Schierling (rb) Am vergangenen Wochenende stand für die zweite Herrenmannschaft der Stockschützenabteilung des TV Schierling die Meisterschaft auf Eis in der Kreisoberliga auf dem Terminplan. Die Moarschaft mit Walter Dürmeier, Stefan Kellner, Johann Englbrecht und Michael Beer startete in der Regensburger Donauarena durchwachsen mit einem Sieg und einer Niederlage. Nach weiteren vier Siegen und einem Remis stand das TV-Team dann mit an der Tabellenspitze wo es richtig eng abging. Nach einer Niederlage in der vorletzten Partie lief man Gefahr aus der Spitzengruppe zu fallen. Mit Wut im Bauch ging man in das letzte Spiel gegen den ASV Undorf, einem zu diesem Zeitpunkt punktgleichen Mitkonkurrenten um Titel und Aufstieg. Die Wut half wohl, denn man ging klar mit 10:5 als Sieger vom Eis. Die Entscheidung um den Titel fiel dann aber in der Stechwertung, die TV’ler hatten wie der TSV Bernhardswald 13:5 Punkte vorzuweisen, mussten sich aber mit drei Stockpunkten weniger auf Rang zwei der Endtabelle einreihen. Nach dem Aufstieg in die Kreisoberliga in der Sommersaison, schreibt die zweite Mannschaft nun auf Eis mit dem Aufstieg in die Bezirksliga eine weitere Erfolgsgeschichte für den TV Schierling.


16_schi_Aufstieg (v.re.n.li.) Das erfolgreiche TV Team mit Johann Englbrecht, Stefan Kellner, Walter Dürmeier und Michael Beer mit Kreisobmann Bernhard Hartinger.

 

 

Generalprobe misslungen
 

 

Schierling (rb) Am vergangenen Wochenende startete eine Herrenmannschaft der Stockschützenabteilung des TV Schierling als „Nachrücker“ beim Bezirkspokalturnier der Senioren Ü50 in der Regensburger Donauarena. Die Moarschaft mit Alfred Berr, Walter Dürmeier, Johann Englbrecht und Michael Beer startete durchwachsen mit einer Niederlage und einem Sieg. In der Folgezeit gab es allerdings aufgrund des hochrangigen Starterfeldes nicht viel zu holen. Nach vier Niederlagen gelang zwar wieder ein Sieg aber die nächsten drei Partien gingen verloren. In den letzten beiden Spielen konnte das Quartett allerdings drei Punkte für sich verbuchen. Am Ende stand mit 7:17 Punkten der zwölfte Rang. Die kurzfristige Teilnahme am Turnier sollte auch Wettkampfpraxis bringen für die Schützen der zweiten Mannschaft die am Wochenende bei der Ligameisterschaft antreten muss. Bleibt zu hoffen dass es da besser läuft als bei dieser Generalprobe.